ludwig.masula


Agiles Arbeiten in neuen Geschäftsmodellen
Posted: January 10, 2022
1 Minutes reading time

Hintergrund zu agilem Arbeiten Mit dem Aufkommen und der rasanten Entwicklung der Technologie sind Mitarbeiter:innen heute in der Lage, von jedem Ort der Welt aus zu arbeiten. Die Zeiten sind vorbei, in denen man an einem Schreibtisch mit einem Monitor von der Größe eines kleinen Kühlschranks gekettet war. Agiles Arbeiten geht von der Überzeugung aus, dass "Arbeit eine Tätigkeit und kein Ort ist". Wir würden agiles Arbeiten wie folgt beschreiben: Bei agilem Arbeiten geht es darum, Menschen, Prozesse, Konnektivität und Technologie, Zeit und Ort zusammenzubringen, um die effektivste Arbeitsweise für eine bestimmte Aufgabe zu finden, Es ist ein Arbeiten innerhalb von Richtlinien (der Aufgabe), aber ohne Grenzen (der Art und Weise, wie man sie erreicht). Grenzen, Ziele und Leistungsindikatoren müssen sorgfältig vereinbart werden. Aber wenn die Mitarbeiter erst einmal die Freiheit haben, nach einer agilen Methode zu arbeiten, können sie effektiver und produktiver ihre Aufgaben erledigen. Agiles Arbeiten führt zu einer höheren Arbeitszufriedenheit, einer besseren Attraktivität für Talente und hoffentlich zu einer besseren Work-Life-Balance für Ihr Team. Die Mitarbeiter:innen sind motivierter, und agiles Arbeiten führt zu einer höheren Kundenzufriedenheit und letztlich zu einem höheren Gewinn für Ihr Unternehmen. Viele Unternehmen halten immer noch an der hierarchischen Unternehmensstruktur fest, in der die Mitarbeiter ihren eigenen Schreibtisch haben und von 9 bis 17 Uhr im Büro sein müssen. Es gibt jedoch einen zunehmenden Trend zu zukunftsorientierten Unternehmen, die ihren Mitarbeitenden die Möglichkeit geben, so zu arbeiten, wie sie es möchten. Was ist Agiles Arbeiten? Die Definition von agilem Arbeiten ist etwas unscharf. Jedes Unternehmen, selbst innerhalb einer bestimmten Branche, hat seine eigene Arbeitsweise, sodass es keine festen Regeln dafür gibt, wie agiles Arbeiten funktioniert. Die Regeln und Parameter müssen von jeder einzelnen Organisation klar definiert werden.   Agiles Arbeiten in einer Organisation gibt den Mitarbeitern die Möglichkeit, selbst zu entscheiden, wann, wie …

Ihr Geschäftsmodell kompakt
Posted: January 10, 2022
1 Minutes reading time

Fällt es Ihnen schwer Ihr Geschäftsmodell übersichtlich abzubilden? Den meisten Menschen fällt es schwer das Wesentliche Ihres Geschäftsmodells zu beschreiben, da es an einer gemeinsamen Sprache mangelt. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihr Modell mithilfe des globalen Standard Business Model Canvas abbilden können. Wenn Sie mit dem Business Model Canvas fertig sind, haben Sie eine einseitige Karte, die genau beschreibt, wie Sie Werte schaffen und erfassen. Das Business Model Canvas ist ein hervorragendes Instrument, um ein Geschäftsmodell auf unkomplizierte, strukturierte Weise zu verstehen. Die Verwendung dieses Canvas führt zu Erkenntnissen über die Kunden, die Sie bedienen, welche Wertversprechen über welche Kanäle angeboten werden und wie Ihr Unternehmen Geld verdient. Sie können das Business Model Canvas auch verwenden, um Ihr eigenes Geschäftsmodell oder das eines Wettbewerbers zu verstehen! Das Business Model Canvas wurde von Alexander Osterwalder von Strategyzer entwickelt. Wie verwende ich BMC? Das Blatt ist aufgeteilt in 9 Teile. Lesen Sie sich die Fragen und die darunterliegende Checkliste durch.   1. Kundensegmente Für wen schaffe ich mit meinem Angebot einen Wert? Wer sind meine wichtigsten Kunden? 2. Nutzenversprechen Für welches Problem wollen diese Kunden eine Lösung haben? Welchen Nutzen/Mehrwert biete ich dem Kunden? 3. Einnahmeströme Nennen Sie Ihre drei wichtigsten Einnahmequellen. Wenn Sie Dinge kostenlos anbieten, fügen Sie diese ebenfalls hier ein. 4. Kommunikationskanäle Wie kommunizieren Sie mit Ihren Kunden? Wie vermitteln Sie Ihr Wertversprechen? 5. Kundenbeziehungen Welche Art von Beziehung habe ich zu meinen Kunden? Was tue ich für den Aufbau, die Pflege und Erweiterung der Beziehung? Passt die Form der Kundenbeziehung zu meinem Geschäftsmodell? 6. Zentrale Aktivitäten Was tun Sie jeden Tag, um Ihr Geschäftsmodell zu betreiben? 7. Schlüsselressourcen Die Menschen, das Wissen, die Mittel und das Geld, das Sie benötigen, um Ihr Unternehmen zu führen. 8. Wichtige Partner Führen Sie die Partner auf, ohne die Sie keine Geschäfte machen können (keine Lieferanten). Checkliste Stellen Sie das …

Der Nutzen digitaler Geschäftsmodelle
Posted: January 10, 2022
1 Minutes reading time

Wenn Unternehmer neue Märkte erschließen und innovative Lösungen für ihre Kunden anbieten wollen, sind digitale Geschäftsmodelle ein hervorragendes Sprungbrett. Der Nutzen digitaler Geschäftsmodelle lässt sich gut zusammenfassen. Zum einen steigern sie Effizienz, Prozessqualität und schlussendlich den Umsatz. Zum anderen können Kosten gesenkt und Fehlerquoten verringert werden. Aber was sind überhaupt Geschäftsmodelle und was bedeutet es, sie zu digitalisieren? Ein Geschäftsmodell ist eine Unternehmensstrategie, welche eine Reihe an verschiedenen Elementen enthält, auf deren Grundlage schlussendlich Geld verdient wird. Typische Elemente sind hierbei unter anderem Kostenstruktur, Vertriebskanäle, erforderlich Ressourcen und so weiter. Anhand dieser Elemente können im Zuge der Digitalisierung neue Businessideen entstehen. Als einfachstes und offensichtlichstes Beispiel lässt sich hier der „Onlineshop“ nennen. Doch es können auch interne Prozesse automatisiert und verbessert werden, um effizienter zu wirtschaften. Es ist von Bedeutung zu verstehen, dass es nicht „das eine“ Geschäftsmodell gibt. Es gilt herauszufinden, in welchen Bereichen meines Unternehmens die Digitalisierung langfristig Sinn ergibt. Was sind ihre Gedanken zu diesem Thema? Haben sich in ihrem Unternehmen schon Prozesse digitalisiert? Seien Sie live mit dabei, wie wir die Wirtschaft digitalisieren -> iCourious

Show more
0
Certificates
0
Contacts
4
Blogposts